1088 Budapest, Rákóczi út 5.; Tel: (36 1) 381 23 47 Fax: (36 1) 381 23 48; E-mail: Ez az e-mail cím a spamrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Hitler und die Österreicher – Der neueste Artikel von Prof. Arnold Suppan

2016-04-20 Anzeiger OAW Suppan20. April 2016

Der neueste Artikel des Historikers Univ. Prof. Dr. Arnold Suppan, Vizepräsident der ÖAW a. D., ist unter dem Titel „Hitler und die Österreicher. Zwischen totaler Gleichschaltung und partieller Unterdrückung” in der geistes- sozial- und kulturwissenschaftlichen Zeitschrift Anzeiger der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erschienen.

Prof. Arnold Suppan – Ehrenmitglied der UAW

2014-03-20 Suppan szekfoglalo20. März 2014

Der Wissenschaftliche Beiratsmitglied unseres Institutes, Prof. Arnold Suppan, Vizepräsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, langjähriger Vorstand des Institutes für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien und Direktor der ÖOSI, hielt am 20. März 2014 seine Antrittsrede an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften anlässlich seiner Ernennung zum Ehrenmitglied der UAW im Rahmen einer Festsitzung, die von Prof. László Török, stellv. Präsident der Klasse für Philosophie und Geschichtswissenschaften der UAW, und Prof. Ernő Marosi, Vizepräsident der UAW a. D., präsidiert wurde. Prof. Ferenc Glatz, Präsident der UAW a. D., war gemeinsam mit Prof. Lajos Vékás, ord. Mitglied der UAW, und Prof. Károly Manherz, Staatssekretär a. D. – beide Mitglieder des Wissenschaftlichen und des Stiftungsbeirats des Europa Instituts Budapest – unter den ersten, die Prof. Suppan ihre Gratulationen aussprachen.

Hitler – Tito – Beneš

2013-10-16 hitler benes tito16. Oktober 2013

Hitler – Beneš – Tito – das neueste Buch von Prof. Arnold Suppan

Am 16. Oktober fand die Präsentation der neuesten Veröffentlichung von Prof. Arnold Suppan, Vizepräsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Europa Institutes Budapest statt, des dreibändigen Werkes mit dem Titel "Hitler - Benes - Tito". Prof. Ferenc Glatz, Präsident der Ungarischen Akademie der Wissenschaften a. D, Direktor des Europa Institutes und Mitpräsident der Ungarisch-Serbischen Akademischen Kommission – eine Initiative der historischen Versöhnung zwischen Serben und Ungarn auf höchster akademischer und staatlicher Ebene –, war bei der von der ÖAW in Wien organisierten Buchpräsentation zum Thema der Konfliktgeschichte der ostmittel- und südosteuropäischen Region anwesend.

Weitere Informationen zur Edition

Bővebben: Hitler – Tito – Beneš