1088 Budapest, Rákóczi út 5.; Tel: (36 1) 381 23 47 Fax: (36 1) 381 23 48; E-mail: Ez az e-mail-cím a szpemrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Jahresbericht 2011–2012

Inhalt

I. Ergänzung: Vergangenheit und Fortsetzung (Ferenc Glatz)
 A.) Ergänzung: aus den Kollegien wird ein Team
  Vorgeschichte: Berufliche Freundschaften, 1970–1990
  Kulturpolitik des Systemwandels, 1989
  Der Minister mit Plänen für eine Institutsgründung und ein Mäzen
  mit der Bereitschaft zu einer Stiftung
  Neue Freunde zur Zeit des Epochenwandels
  Rekrutierung der Teilnehmer des Teams in Europa
  Die heimischen Mitglieder des Teams
  Das Gremium wird zu einer geistigen Werkstatt
  Der Betrieb: Die Professoren des Instituts
  Der Stab
 B.) Fortsetzung: Der Entschluss die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen
  Unsere erste Schlussfolgerung für die Zukunft: Über die wachsende Distanz
      zwischen Politik und Zivilgesellschaft
  Unsere zweite Schlussfolgerung: Über das Strategie-Defizit der Europäischen Union
  Unsere dritte Schlussfolgerung in Verbindung mit den Möglichkeiten der Revolution
     der Berührungskultur
II. Veranstaltungen
 1. Konferenzen / Werkstattgespräche
 2. Direktoratssitzungen
 3. Europa Klub
 4. Universitäre Lehre an der Philosophischen Fakultät der Eötvös-Loránd Universität
      in Budapest
  A.) MA-Fachrichtung
  „Geschichte und Gegenwart er europäischen Integration”
  Museologie
  B.) BA-Studiengangs
  Museologie
  Ungarische Historiographie

5
8
8
9

10
11
12
14
16
17
18
19

19
20

21
25
25
25
26

31

32
33

33
33