1088 Budapest, Rákóczi út 5.; Tel: (36 1) 381 23 47 Fax: (36 1) 381 23 48; E-mail: Ez az e-mail cím a spamrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Europa Club 11 – Gemeinsam in Europa – Unser Nachbarland: die Ukraine

2014-05-22 EC 11 Ukrajna foasztal22. Mai 2014

Zum Frühjahrsabschluss organisierte der Europa Club eine Podiumsdiskussion zum Thema Gemeinsam in Europa – Unser Nachbarland: die Ukraine. Der Einladung des Gastgebers, Akademiker Ferenc Glatz, folgten Frau Réka Szemerkényi, Hauptrat des Ministerpräsidenten Ungarns in sicherheitspolitischen Fachfragen, sowie der Historiker und Russlandexperte Zoltán Sz. Bíró, wissenschaftlicher Hauptmitarbeiter des Institutes für Geschichtswissenschaft der Geisteswissenschaftlichen Forschungszentrums der UAW. Im Fokus der Unterhaltung standen die Darlegung und nähere Erläuterung des gegenwärtig bestehenden und zukünftig prognostizierbaren Beziehungssystems der Europäischen Union, mitunter Ungarns, sowie Russlands angesichts der Ukraine-Krise. Des Weiteren folgte eine Auslegung der an diese Beziehungen anlehnend geltenden wirtschaftlichen, geo- und sicherheitspolitischen sowie historischen Korrelationen und die möglichen Aussichten für die Zukunft.

Europa Club 10 – Nationale Minderheiten, Repräsentanz – Deutsche in Ungarn und Europa

2014-03-27 eloadok27. März 2014

Nationale Minderheit, politische Repräsentanz. Deutsche in Ungarn und Europa lautet der Titel der nächsten Veranstaltung des Europa Clubs, eine von Prof. Ferenc Glatz initiierten Diskussions- und Rundtischgesprächsreihe des Europa Institutes Budapest, bei dem er als Direktor des Instituts Gastgeber ist. Die Leitung und Moderation des Rundtischgesprächs wird von Prof. Károly Manherz, Staatssekretär für Hochschulwesen und Wissenschaft a. D., übernommen. Die Hauptreferenten sind Frau Dr. Erzsébet Sándor, Kommissarin für die Rechte der in Ungarn lebenden Nationalitäten, und Herr Otto Heinek, Präsident der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen. Zu den weiteren Teilnehmern der Diskussionsrunde gehören Frau Prof. Erzsébet Knipf, Direktorin des Germanistischen Institutes der ELTE, und Herr Dr. Dezső Szabó, Direktor für Internationale Angelegenheiten des Balassi Institutes.

Europa Club 9 – Das Hochschulwesen aus ungarischer und europäischer Sicht

2013-11-28 europa club28. November 2013

Das Hochschulwesen aus ungarischer und europäischer Sicht – lautete der Titel des am 28. November 2013 im Rahmen der Veranstaltungsreihe Europa Club gehaltenen Diskussionsrunde bei der Staatssekretär für Hochschulwesen István Klinghammer, Barna Mezey, Rektor der Eötvös-Loránd-Universität und Vorsitzender der Ungarischen Rektorenkonferenz, und Prof. Károly Manherz, Staatssekretär a.D., der Einladung von Akademiker Ferenc Glatz, dem Gastgebers der Veranstaltungsreihe, folgten.

Europa Club 8 – Islam und Politik im Nahen Osten

2013-10-03 maroth miklos013. Oktober 2013

Wiederholt fand im Klubraum der Ungarischen Akademie der Wissenschaften der nunmehr achte Diskussionsabend der erfolgreichen Veranstaltungsreihe Europa Club statt, wohin diesmal Prof. Miklós Maróth, Vizepräsident der UAW, eingeladen wurde, einen Vortrag zum Thema Islam und Politik im Nahen Osten zu halten. Die Begrüßungsworte sprach – nunmehr der Tradition folgend – der Gastgeber der Veranstaltungsreihe, Prof. Ferenc Glatz, Präsident der UAW a. D. und Direktor des Europa Institutes Budapest.

Bővebben:  Europa Club 8 – Islam und Politik im Nahen Osten

Europa Club

Im Herbst 2011 startete das Europa Institut Budapest seine neue Veranstaltungsreihe Europa Club. Diese neue Veranstaltung findet in Form von Rundtischgesprächen bzw. Diskussionsabenden statt, zu der renommierte Persönlichkeiten der ungarischen und internationalen Öffentlichkeit eingeladen werden, um über ein Thema ihres Fachbereichs bzw. Fachwissens einen Vortrag mit anschließender Diskussion zu halten. Ziel der Veranstaltungen ist die perspektivische Darstellung eines Themas, und zwar mit Augenmerk auf die Komplexität sowie auf den weiteren Kontext des zu behandelnden Fragenbereichs. Es sollen vorwiegend Themen zu Nation, Staat, Systeme sowie mit europäischer Relevanz behandelt werden. Die Veranstaltungsreihe Europa Club wünscht dazu beizutragen, dass verlässliche und wohl fundierte Kenntnisse mitsamt den wichtigsten Aspekten und weiteren Zusammenhängen von anerkannten Fachexperten präsentiert und zur Diskussion vorgelegt werden, bei der die persönliche Meinung formuliert, präsentiert und zur Debatte vorgelegt wird – und zwar unabhängig von der jeweiligen Verbundenheit der einzelnen Teilnehmer.